Öffnungszeiten

Terminvereinbarung: Montag bis Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr Öffnungszeiten: Kassenpraxis Dr. Engelhardt Montag 14.00 - 18.00 Dienstag bis Donnerstag 9.00 bis 12.00 14.00 bis 18.00


Internistische Ordination

Prim. Dr. Gertrud Beck Wahlarzt Dienstag und Donnerstag 17.00 -19.00


 
Botulinumtoxin   Demenz   Epilepsie   Kreuzschmerz, Rückenschmerzen   Was ist ein Neurologe?   Morbus Parkinson   Multiple Sklerose MS   Restless Legs Syndrom   Schlaganfall   Schwindel  
Eine der häufigsten Gründe warum ein Patient zum Arzt geht, ist der akute Kreuzschmerz. Ca. 60-90 % der Bevölkerung erkrankt mindestens einmal im Leben an Kreuzschmerzen. Fast jeder kennt ihn, den Kreuzschmerz, welcher einen plötzlich lahmlegt.

Falsch behandelt wird er nur allzu oft zu einem chronischen Schmerzsyndrom. Kaum eine Erkrankung hat in der letzten Zeit so zugenommen wie der Kreuzschmerz. Ein Grund dafür, ist sicher durch die im Rahmen der Wohlstandgesellschaft entstandene Verkümmerung des Stützapparates/Rückenmuskulatur.

Mit einer genauen Anamnese sowie neurologischen Untersuchung kann man verschiedene Ursachen für den Kreuzschmerz (z.B. Bandscheibenvorfälle, Rückenmarkskanalengestellen) herausgefiltert werden. Dadurch kann ein genauer Therapieplan sowie auch die Indikation für eine mögliche Operation gestellt werden.
Eine der häufigsten Gründe warum ein Patient zum Arzt geht, ist der akute Kreuzschmerz. Ca. 60-90 % der Bevölkerung erkrankt mindestens einmal im Leben an Kreuzschmerzen. Fast jeder kennt ihn, den Kreuzschmerz, welcher einen plötzlich lahmlegt.

Falsch behandelt wird er nur allzu oft zu einem chronischen Schmerzsyndrom. Kaum eine Erkrankung hat in der letzten Zeit so zugenommen wie der Kreuzschmerz. Ein Grund dafür, ist sicher durch die im Rahmen der Wohlstandgesellschaft entstandene Verkümmerung des Stützapparates/Rückenmuskulatur.

Mit einer genauen Anamnese sowie neurologischen Untersuchung kann man verschiedene Ursachen für den Kreuzschmerz (z.B. Bandscheibenvorfälle, Rückenmarkskanalengestellen) herausgefiltert werden. Dadurch kann ein genauer Therapieplan sowie auch die Indikation für eine mögliche Operation gestellt werden.

Bei Schmerzen des Bewegungs- und Stützapparates, welche bereits chronisch geworden sind helfen interdisziplinäre multimodale Therapieprogramme. Erfolgreiche Konzepte umfassen ein Behandlungsteam aus Ärzten, Psychotherapeuten, Ergo- und Physiotherapeuten, welche den chronischen Schmerz als biopsychosoziales Problem betrachten und entsprechend ganzheitlich behandeln.
Bei Schmerzen des Bewegungs- und Stützapparates, welche bereits chronisch geworden sind helfen interdisziplinäre multimodale Therapieprogramme. Erfolgreiche Konzepte umfassen ein Behandlungsteam aus Ärzten, Psychotherapeuten, Ergo- und Physiotherapeuten, welche den chronischen Schmerz als biopsychosoziales Problem betrachten und entsprechend ganzheitlich behandeln.